Weine

Weine

Unsere Reben

Wir bewirtschaften eine Gesamtfläche von ca. 8,5 ha, hiervon einen Teil in Steillage.
Den größten Anteil unserer Reben nimmt der Riesling ein, gefolgt von Spätburgunder, Weißburgunder sowie Sauvignon Blanc.
Rebsorten, die wir in geringerer Menge anbauen sind Rivaner, Bacchus, Elbling, Schönburger und Dornfelder.

Riesling

Der König unter den Weinen. In den steilen Südhängen unseres Weingutes, steht der Riesling auf Schiefer- und Vulkangestein. Dort gedeiht die kleinbeerige Traubensorte am besten. Die feinen Inhaltsstoffe, wie Minerale, Vitamine und ätherische Öle prägen den feinen Charakter des Weines. Bei uns wird der Riesling besonders gepflegt und ist die Hauptsorte im Anbau.

Riesling

Der König unter den Weinen. In den steilen Südhängen unseres Weingutes, steht der Riesling auf Schiefer- und Vulkangestein. Dort gedeiht die kleinbeerige Traubensorte am besten. Die feinen Inhaltsstoffe, wie Minerale, Vitamine und ätherische Öle prägen den feinen Charakter des Weines. Bei uns wird der Riesling besonders gepflegt und ist die Hauptsorte im Anbau.

Spätburgunder

Seit 1986 darf an der Mosel wieder Rotwein angebaut werden. Wir waren von Anfang an dabei. Für den Spätburgunder wurden erstklassige, steile Rieslingparzellen geopfert. Durch einen geringen Ertrag und durch strenge Selektion der Trauben erhalten wir hochkarätige Moste. Ob im kleinen Barrique-Fass oder im Mosel-Fuderfass ausgebaut, unsere Rotweine schmecken samtig mit einem Anflug von Johannisbeere.

Spätburgunder

Seit 1986 darf an der Mosel wieder Rotwein angebaut werden. Wir waren von Anfang an dabei. Für den Spätburgunder wurden erstklassige, steile Rieslingparzellen geopfert. Durch einen geringen Ertrag und durch strenge Selektion der Trauben erhalten wir hochkarätige Moste. Ob im kleinen Barrique-Fass oder im Mosel-Fuderfass ausgebaut, unsere Rotweine schmecken samtig mit einem Anflug von Johannisbeere.

Weißburgunder

Die Ansprüche des Weißburgunders an Boden und Klima deuten auf die Verwandtschaft mit dem Spätburgunder hin. Diese Ansprüche sind hoch: Bevorzugt werden warme, möglichst tiefgründige und kräftige Böden sowie exponierte, trocken-warme Lagen. Die Sorte bereitet im Anbau wenig Probleme und kann durch eine lange Reifezeit hohe Mostgewichte erreichen. (Quelle: deutscheweine.de)

Weißburgunder

Die Ansprüche des Weißburgunders an Boden und Klima deuten auf die Verwandtschaft mit dem Spätburgunder hin. Diese Ansprüche sind hoch: Bevorzugt werden warme, möglichst tiefgründige und kräftige Böden sowie exponierte, trocken-warme Lagen. Die Sorte bereitet im Anbau wenig Probleme und kann durch eine lange Reifezeit hohe Mostgewichte erreichen. (Quelle: deutscheweine.de)

Sauvignon Blanc

Der Sauvignon Blanc zählt zu den Bukett-Rebsorten mit besonders großer Aromen-Vielfalt. Er wurde 1710 im Südwesten Frankreichs erstmals urkundlich erwähnt und ist eine der bekanntesten weißen Rebsorten weltweit. In Deutschland ist der Sauvignon Blanc 1999 erstmals in Württemberg zum Anbau zugelassen worden, gefolgt von den rheinland-pfälzischen Weinbaugebieten im Jahr 2001. Seine Anbaufläche ist seitdem stark angewachsen und hat sich in den letzten zehn Jahren verdreifacht. (Quelle: deutscheweine.de)

Sauvignon Blanc

Der Sauvignon Blanc zählt zu den Bukett-Rebsorten mit besonders großer Aromen-Vielfalt. Er wurde 1710 im Südwesten Frankreichs erstmals urkundlich erwähnt und ist eine der bekanntesten weißen Rebsorten weltweit. In Deutschland ist der Sauvignon Blanc 1999 erstmals in Württemberg zum Anbau zugelassen worden, gefolgt von den rheinland-pfälzischen Weinbaugebieten im Jahr 2001. Seine Anbaufläche ist seitdem stark angewachsen und hat sich in den letzten zehn Jahren verdreifacht. (Quelle: deutscheweine.de)

Rivaner
(Müller-Thurgau)

Prof. Hermann Müller aus dem Schweizer Kanton Thurgau verdankt Sie ihre Existenz und ihren ursprünglichen Namen. Rivaner reift früh und liefert blumige feinfruchtige Weine. Der unkomplizierte Wein ist leicht und frisch, er wird jung getrunken.

Rivaner
(Müller-Thurgau)

Prof. Hermann Müller aus dem Schweizer Kanton Thurgau verdankt Sie ihre Existenz und ihren ursprünglichen Namen. Rivaner reift früh und liefert blumige feinfruchtige Weine. Der unkomplizierte Wein ist leicht und frisch, er wird jung getrunken.

Bacchus

Die Elternteile bestehen bei der Bacchusrebe einmal aus Sylvaner x Riesling und deren Kreuzungsprodukt, wiederum gekreuzt mit Müller-Thurgau. In unserem Betrieb bauen wir die Bacchusrebe seit Anfang der siebziger Jahre an. Im Geschmack ist der Wein fruchtig und feinrassig. Hochreife Trauben sind sehr extraktreich und besonders bukettbetont. In der Nase zeigen sich blumige Anklänge sowie ein dezenter Muskatton. Angeboten wird er als milder, säurearmer Wein, der besonders bei den Damen sehr beliebt ist.

Bacchus

Die Elternteile bestehen bei der Bacchusrebe einmal aus Sylvaner x Riesling und deren Kreuzungsprodukt, wiederum gekreuzt mit Müller-Thurgau. In unserem Betrieb bauen wir die Bacchusrebe seit Anfang der siebziger Jahre an. Im Geschmack ist der Wein fruchtig und feinrassig. Hochreife Trauben sind sehr extraktreich und besonders bukettbetont. In der Nase zeigen sich blumige Anklänge sowie ein dezenter Muskatton. Angeboten wird er als milder, säurearmer Wein, der besonders bei den Damen sehr beliebt ist.

Elbling

Der Elbling gehört zu den ältesten kultivierten Weißweinreben Europas. Die Römer nannten ihn wohl „Vitis alba“, die „Weiße Rebe“. Sprachforscher nehmen an, dass sich aus dem Wort „alba“ über die Begriffe „Alben“ und „Elben“ die Bezeichnung „Elbling“ formte. Bei Historikern überwiegt die Ansicht, dass die Römer den Elbling schon vor 2.000 Jahren nach Deutschland brachten, aber auch ein Umweg über Gallien wird für möglich gehalten. Über Jahrhunderte, vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert, besaß der Elbling eine weite Verbreitung in Deutschland, seinen Nachbarregionen und auch in Osteuropa. Heute ist er in der deutschen Weinlandschaft eine Spezialität, die fast ausschließlich an der Mosel angebaut werden darf. (Quelle: deutscheweine.de)

Elbling

Der Elbling gehört zu den ältesten kultivierten Weißweinreben Europas. Die Römer nannten ihn wohl „Vitis alba“, die „Weiße Rebe“. Sprachforscher nehmen an, dass sich aus dem Wort „alba“ über die Begriffe „Alben“ und „Elben“ die Bezeichnung „Elbling“ formte. Bei Historikern überwiegt die Ansicht, dass die Römer den Elbling schon vor 2.000 Jahren nach Deutschland brachten, aber auch ein Umweg über Gallien wird für möglich gehalten. Über Jahrhunderte, vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert, besaß der Elbling eine weite Verbreitung in Deutschland, seinen Nachbarregionen und auch in Osteuropa. Heute ist er in der deutschen Weinlandschaft eine Spezialität, die fast ausschließlich an der Mosel angebaut werden darf. (Quelle: deutscheweine.de)

Schönburger

Diese Rebsorte bringt hocharomatische, rosafarbene Trauben hervor, welche einen weißen Wein ergeben. Typisch für Weine aus diese frühreifende Sorte ist die niedrige Säure, ihr blumiges Bukett und ihr voller aromatischer Geschmack. Schönburger wird in unserem Betrieb als fruchtsüßer Wein ausgebaut.

Schönburger

Diese Rebsorte bringt hocharomatische, rosafarbene Trauben hervor, welche einen weißen Wein ergeben. Typisch für Weine aus diese frühreifende Sorte ist die niedrige Säure, ihr blumiges Bukett und ihr voller aromatischer Geschmack. Schönburger wird in unserem Betrieb als fruchtsüßer Wein ausgebaut.

Dornfelder

Als Trendsorte gilt der Dornfelder. Längst ist die Neuzüchtung von vor 30 Jahren zum Rotweinklassiker gereift und erfreut sich, auch bei uns, einer immensen Nachfrage. Der Dornfelder gilt als ertragssicher und ist umkompliziert im Anbau und im Keller. Typisch für die Rebsorte ist die tiefdunkle Farbe.

Dornfelder

Als Trendsorte gilt der Dornfelder. Längst ist die Neuzüchtung von vor 30 Jahren zum Rotweinklassiker gereift und erfreut sich, auch bei uns, einer immensen Nachfrage. Der Dornfelder gilt als ertragssicher und ist umkompliziert im Anbau und im Keller. Typisch für die Rebsorte ist die tiefdunkle Farbe.

Probierpakete

Die Probierpakete enthalten eine Auswahl von jeweils 12 Flaschen (0,75 l) unserer beliebtesten Weine und eignen sich wunderbar zum kennenzulernen.
Wählen Sie aus 3 verschiedenen Geschmackrichtungen für Ihre ganz persönliche Weinprobe.

Individuelle Pakete stellen wir Ihnen gerne auf Anfrage an info@andre-wein.de zusammen.

Für eine Bestellung verwenden Sie bitte unten das Bestellformular.

Unsere Weinpreisliste senden wir Ihnen gerne per eMail zu. Senden Sie uns einfach eine Nachricht an info@andre-wein.de.

Paket 1 „Trocken“

Paket 1 „Trocken“

Bestehend aus je zwei Flaschen (0,75 l) folgender Weine:

  • Cuvee Vulcanus Blanc trocken
  • Weißburgunder
  • Riesling trocken
  • Sauvignon Blanc trocken
  • Ellerer Calmont Riesling trocken
  • Spätburgunder Blanc de Noir trocken
102,60 €
zzgl. 10,- € Versandpauschale

Paket 2 „Feinherb“

Paket 2 „Feinherb“

Bestehend aus je zwei Flaschen (0,75 l) folgender Weine:

  • Rivaner Feinherb
  • Riesling halbtrocken
  • Riesling feinherb
  • Spätburgunder Rose feinherb
  • Grauburgunder feinherb
  • St. Laurent Rotwein feinherb
92,80 €
zzgl. 10,- € Versandpauschale

Paket 3 „Lieblich bis Edelsüss“

Paket 3 „Lieblich bis Edelsüss“

Bestehend aus je zwei Flaschen (0,75 l) folgender Weine:

  • Rivaner & Bacchus Cuvee
  • Schönburger
  • Dornfelder Rose
  • Riesling fruchtsüss
  • Senheimer Lay Riesling Kabinett
  • Ediger Elzhofberg Riesling Spätlese
101,60 €
zzgl. 10,- € Versandpauschale

Weinbestellung

    Hiermit möchte ich folgende Weinpakete bestellen:
    Paket 1 "Trocken"

    Paket 2 "Feinherb"

    Paket 3 "Lieblich/Edelsüß"

    Wein-Preisliste

    Informationen, Fragen, Hinweise

    Weinbestellung

      Hiermit möchte ich folgende Weinpakete bestellen:
      Paket 1 "Trocken"

      Paket 2 "Feinherb"

      Paket 3 "Lieblich/Edelsüß"

      Wein-Preisliste

      Informationen, Fragen, Hinweise

      Menü